Condle – ein Lebenszeichen…

Ja, Condle lebt nach wie vor.

Nach fast einem Jahr Auszeit und einem intensiven abwägen des Kosten-/Nutzen-Aufwandes, kam ich zu dem Schluss, dem Projekt „condle“ eine weitere Chance zu geben.

Offen gestanden hatte ich ein wenig resigniert, ob der Steine die mir in den Weg gelegt wurden. Aber: Das Frühjahr naht und ich habe richtig Lust weiter zu programmieren.
Die ersten Gedanken:

  • Alles auf Anfang
  • Funktionalität geht über User-Interface
  • Zeitrahmen setzen (nur für interne Zwecke 🙂 )

Das heißt: Alles auf Anfang mit Swift 3.0 und Backendless 4.0. Das Programmieren kann weitergehen… In der Hoffnung, das Apple im Juni nicht wieder alles mit einer neuen Swift-Version über den Haufen wirft.

Ich werde hoffentlich an dieser Stelle  zeitnahe Updates zum Projektverlauf veröffentlichen können…

Hier ein paar Impressionen zum Projekt:

Hardware harmoniert leider nicht immer mit…

 

… Software 🙁

Also heißt es: Nicht entmutigen lassen und frisch ans Werk 🙂

Bis bald…

Schreibe einen Kommentar